Miethke, ein Familienunternehmen mit Tradition

1962 - 2019  |  57 Jahre - Fahren lernen...  mit Spaß

Der Gründer Gerhard Miethke führte die Fahrschule mit seiner Frau Käthe in den ersten 20 Jahren.

Alles begann in einem Lehrraum im Tiefetal.

Damals war das Tiefetal noch mit dem Auto zu befahren, Berg anfahren gehörte damit zum Standardprogramm.

VW Käfer oder Opel Rekord (3-Gang-Lenkradschaltung) fuhr man damals.

 

Bis heute hatte sich viel geändert...

 

Bis 1990 waren wir im 2. Stock des Fuhrmann-Hauses auf dem Papenberg untergebracht, wo wir viele tolle Fahrschüler/innen ausbildeten.

Doch dann musste etwas Neues kommen. 1990 zogen wir in die Bötticherstraße 1 um.

Vollkommen neue Räume wurden gestaltet und eine Atmosphäre geschaffen, die auch heute noch in Helmstedt keine Nachahmer gefunden hat.

 

Neben der üblichen Pkw-Ausbildung beschäftigen wir uns zusätzlich mit der Motorrad- und Lkw-Ausbildung. Berufskraftfahrer werden ebenfalls nicht vernachlässigt und auch Gabelstaplerfahrerinnen und -fahrer werden bei uns freundlich und intensiv ausgebildet.

 

Im Jahr 2006 stieg Heiko Miethke als Fahrlehrer, in die Fußstapfen seines Großvaters und Vaters. Mit viel Freude und Engagement führt er das weiter, was Gerhard und Günter Miethke aufgebaut haben. Im Moment arbeiten Günter und Heiko, als Vater / Sohn Gespann im Familienbetrieb mit höchster Leidenschaft.

 

Egal ob LKW, Motorrad oder PKW,.... überall stehen die neuesten Modelle als Ausbildungsfahrzeuge zur Verfügung. Wir setzen auf regionale Produkte, deshalb schulen wir auf Volkswagen und MAN. Natürlich ausgerüstet mit modernen Assistenzsystemen. Damit unsere Kunden so gut wie möglich auf die neuesten Dinge eingestellt werden.

  

2008 wurde die Fahrschule zur Verkehrsfach- und Fahrschule. Wir wurden AZAV zertifiziert und dürfen seitdem nach IHK Grundsätzen ausbilden.

Das heißt, dass wir als anerkannter Bildungsträger, Maßnahmen zur Weiterbildung und Ausbildung von Kraftfahrern bzw. Seminare zur Qualifizierung und beruflichen Bildung anbieten.

Diese werden durch die Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter gefördert. Zudem arbeiten wir mit rund einem Dutzend Unternehmen aus dem Logistikbereich eng zusammen, um sie mit top ausgebildeten Mitarbeiten auszustatten.

 

Unsere Mitarbeiter, ohne die der reibungslose Ablauf nicht gewährleistet wäre, unterstützen uns in Büro und Auto.

Sandra Golus-Linke und Beate Genth, als Bürokräfte, organisieren die theoretische Prüfungen, kümmern sich um Anträge und Bildungsgutscheine, nehmen unseren Fahrschülerinnen und Fahrschülern die Wege zu den Ämtern ab. Sie haben für Sorgen und Nöte offene Ohren und immer gute Laune.

Genau wie Stephan Thiemann und Steffen Hinrichs, die jeder auf seine Art ihren Fahrerinnen und Fahrern den Umgang mit dem PKW, LKW und Motorrad nahe bringen.

 

In solch einem Team zu arbeiten, macht sehr viel Spaß und motiviert uns weiter in Ausbildung zu investieren.

 

Getreu dem Motto:  Fahren lernen... mit Spaß